Wir

Von CEO zu CEO


Liebe Frau Kollegin, lieber Herr Kollege,

Vielen Dank, dass Sie uns hier besuchen. Ich erläutere Ihnen, worum es mir persönlich bei der von uns angebotenen Unternehmensberatung geht.

Sie und Ihre Mitarbeitenden sollen (wieder) erfolgreich werden und richtig Spaß dabei haben. Den Erfolgswillen müssen Sie mitbringen. Führung,  Orientierung und Identität geben können Sie bei uns erlernen.
Würde ich Sie fragen, woran Sie den Wert einer Investition oder einer beträchtlichen Geldausgabe festmachen, würden Sie ohne zu zögern Begriffe wie Return on Invest, Break Even oder Net Present Value nennen. Das ist logisch, nachvollziehbar und – bei allem Respekt – vorhersehbar.
Ebenso vorhersehbar ist, dass die CEOs Ihrer Kunden genauso denken und bewerten, denn die Verzinsung des eingesetzten Kapitals ist eines der wichtigsten Unternehmensziele. Ihre Herausforderung besteht nun darin, Ihr gesamtes Unternehmen darauf auszurichten Leistungen zu erschaffen und anzubieten, die Ihren Kunden einen messbaren ROI, etc. bieten.
Obwohl das einfach und verständlich klingt, beginnt mit dieser Erkenntnis meist ein langer Weg für unsere Kunden. Die guten Nachrichten sind:
– Es ist kein „Hexenwerk“
– Wir sind hier, um zu helfen – End-to-End, Leadership to Cashflow, Wachstum durch Differenzierung.

Ich habe die Kundennutzenorientierung – als Krone der Orientierungsformen – selber von Grund auf konzeptualisiert und operationalisiert und stelle Ihnen auf Wunsch meine Master Thesis mit den Vorworten herausragender Persönlichkeiten der Wirtschaft gern kostenlos zur Verfügung.
Lesen Sie, fordern Sie mich/uns heraus, aber zögern Sie nicht damit anzufangen Ihr Unternehmen am monetär messbaren Nutzen für Ihre Kunden auszurichten, denn es macht sich unglaublich schnell bezahlt für Sie!

Lassen Sie sich von uns dabei unterstützen. Den Testimonials unserer Kunden können Sie es entnehmen dass unser Motto lautet:
„Hard work without fun is just hard work!”

Ihr
Fred Keßler, M.BC.
CEO


Fred Keßler, M.BC., CEO

“Ich habe es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen dabei zu helfen wettbewerbsfähiger zu werden und messbar mehr Cash-Flow zu generieren. Mein Lebenswerk ist die Konzeptualisierung und Operationalisierung eines neuen, disruptiven Business Operating Model, B2B. Der Ansatz ist sehr elitär und braucht Führungspersönlichkeiten die richtig Lust auf Erweiterung ihres Horizontes haben. Gehören Sie dazu?”

Fred Keßler, M.BC., CEO 

Vizeadmiral a. D. Heinrich Lange, MSc. (US), Dipl. Kfm., Executive Leadership & Strategy Consultant (ext.)

„Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, Ihnen Transformational Leadership zu ermöglichen. Führen heißt Orientierung geben, entscheiden und vorangehen. Das habe ich als junger Marineoffizier gelernt und als Admiral angewendet und vermittelt.

Mit effektivem Führungsverhalten in komplexen Entscheidungssituationen bringen und halten Sie Ihr Unternehmen auf zukunftsfähigem und profitablem Wachstumskurs!“

Vizeadmiral a. D. Heinrich Lange, MSc. (US), Dipl. Kfm.,Executive Leadership & Strategy Consultant (ext.)

Falk Makowski, Head of Leadership Services (ext.)

“Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Ihnen das Thema Leadership so näher zu bringen, dass Sie damit sich selber, Ihre Teams und Ihr Unternehmen erfolgreicher machen können.”

Falk Makowski, Head of Leadership Services (ext.)

Innovation

Leistungsbündel erschaffen, die Kunden einen monetär messbaren Nutzen stiften.

Transformation

Fundamentale Veränderungen erfolgreich umsetzen.

Sales

Monetär messbaren Kundennutzen aktiv an die Entscheidenden in den Zielmarktsegmenten kommunizieren, liefern und messen.

2022

Bei allen guten Dingen, die in 2022 geschehen sind, steht doch der ebenso feige wie dumme russische Überfall auf die Ukraine im Mittelpunkt.
Welches kranke Kalkül hinsichtlich Politik, Territorien oder Ressourcen seitens des Diktators wirklich dahinter gesteckt haben mag, so etwas im 21. Jahrhundert anzuzetteln, werden wir wohl niemals erfahren.
In jedem Falle heißt es einmal wieder „Wachsamkeit ist der Preis des Friedens“! Mit Wachsamkeit allein ist es jedoch nicht abzutun, was sich an Backlog hinsichtlich unserer Einsatz- und Verteidigungs-Bereitschaft (die zum Jahresende sogar einheitlich Kriegstauglichkeit genannt wird) gebildet hat.
Die freiheitlich-demokratische Grundordnung wieder mit Waffengewalt verteidigen zu können wird für mindestens das nächste Jahrzehnt im Zentrum der politischen und finanziellen Anstrengungen der BRD stehen und uns allen großen Anstrengungen und Entbehrungen abfordern, egal ob Soldat oder Zivilist!
Das Militär kann führen, muss aber bei der personellen und materiellen Einsatzbereitschaft nachholen. In der zivilen Wirtschaft ist das genau umgekehrt.
Über Dekaden wurde Führung nicht mehr ausgebildet oder ausgeprägt und die Opportunitätskosten sind milliardenschwer.
Man kann in Deutschland keinen Angelhaken ins Wasser hängen, ohne einen Angelschein aber wenn es um Menschenführung geht, dürfen Amateure ans Werk.
Genau hier sind wir mit dem bei weitem seit Jahren stärksten Produkt „Ultimate Ownership – Führen wie militärische Spezialkräfte“ bereits acht Monate am Markt, als die Ukraine überfallen wird, binnen kürzester Zeit Wertschöpfungsketten zusammenbrechen und Preise explodieren.
Die Kopf- und Orientierungslosigkeit vieler Politiker, ziviler Manager und einfacher Menschen hat Deutschland in eine Rezession und Inflation geführt.
Wir haben seitdem Tag und Nacht gearbeitet, ausgebildet und gecoached, um so viele Menschen wie möglich in die Lage zu versetzen, Führung durch vollumfängliche Verantwortungsübernahme auszuüben. So konnten wir in diesem Jahr die Marke von 20.000 geschulten Menschen (seit Bestehen des Unternehmens) deutlich überspringen.
Einen Erfolgspfad, den wir in 2023 mit noch mehr hochrangigen Stabsoffizieren von Spezialkräften und immer weiter wachsendem Portfolio fortsetzen werden. Denn, kann man erst einmal führen, kann man auch Innovation, Verkauf, Transformation und Digitalisierung in Wettbewerbsfähigkeit ummünzen.
Ein abschließender Hinweis sei noch erlaubt: Über 95% aller klein- und mittelständischen Unternehmen haben noch nicht damit angefangen Ökosystem-Geschäftsmodelle durchdringen und zu pilotieren. Vorsicht, allein im Unterlassen liegt eine große existenzielle Gefahr, denn kein Unternehmen, egal welcher Größe oder Branche, wird am Markt
allein überleben können!
Daher ist es meine besondere Empfehlung zum Start des Jahres 2023: Leute lernt erst führen und kreiert dann Ökosystem-Geschäftsmodelle! Bitte nicht umgekehrt!

Wir sind dankbar, dass wir und unsere Familien auch dieses Jahr 2022 geimpft und gesund durchleben durften!

2021

Das Jahr 2021 war unglaublich abenteuerlich, kreativ und stark geprägt von den Themen Führung, Innovation und Ökosystem-Geschäftsmodellen. Der 19.000ste Teilnehmende an unseren Veranstaltungen / Seminaren war Dr. Joachim Feske, Geschäftsführer der Audita Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin. Seit 2003 haben wir nunmehr Schulungen & Projekte mit Menschen aus über 900 Unternehmen durchgeführt.

Wir sind dankbar, dass wir und unsere Familien das Jahr geimpft und gesund durchleben durften!

Gleich zu Beginn ereilte uns der Notruf eines alten Kunden. Seinem Start-Up, das VR-Technologien zur Inklusion einsetzte war durch Corona das Geschäftsmodell vollständig zusammengebrochen. 25 Mitarbeitenden drohte die Kündigung und Millioneninvestitionen drohte der Verlust. Sanierung ist nicht unser Kerngeschäft, aber es wurde schnell klar, dass es einer kreativen Anpassung des Geschäftsmodells, einer Ausrichtung auf andere Branchen, sowie unserer hervorragenden Verkaufs- und Marketingprozesse bedurfte. So konnte von Anfang Februar bis Anfang April der Turnaround unter unserer Führung geschafft werden – und am Jahresende gibt es diese Firma immer noch.

Die Schweizer Universitäten, an denen wir unterrichten, verdoppelten die Aufträge nochmals bis zum Sommeranfang. Zudem begann die Bundeswehr damit, unseren End2End-Innovationsprozess aus dem Verteidigungsministerium heraus in die Kommandobehörden und bis auf Bataillonsebenen für Digitalisierungsprojekte zu schulen und einzusetzen. Eine Arbeit, die wir dankbar und bescheiden in Form von Reservedienstleistungen für Deutschland erbracht haben.

Nach den Sommerferien brachten wir, zusammen mit RA Jens Hildebrandt, einem Oberst d. Res. aus dem NATO-Hauptquartier unser neues Führungskräfte-Training „Ultimate Ownership – Effektiv führen wie militärische Spezialkräfte“ an den Markt und pilotierten es erfolgreich. Es war ein sehr emotionaler Moment als wir zwei gestandenen Stabsoffiziere sahen, dass es wirklich funktionierte. Die teilnehmenden zivilen Führungskräfte erlernten von uns die bewährten Methoden der unter großer Unsicherheit und Lebensgefahr sicher operierenden Spezialkräfte. Plötzlich behielten sie in komplexen Lagen und Entscheidungssituationen den Überblick und führten ihre Teams selbstbewusst zum Erfolg Ihrer (Case-Study-) Mission.

Parallel gelang es uns mit Prof. Dr. Julian Kawohl und Per Werngren (5x IAMCP Weltpräsident) sowohl mit der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland, mit dem IAMCP Deutschland und dem IAMCP auf EMEA-Ebene das Thema Ökosystem-Geschäftsmodelle in die Partner- und Mitgliederlandschaft hineinzutragen. Da gibt es aber noch sehr viel Potenzial und noch mehr zu tun!

Die Partnerschaft mit IngramMicro in der Schweiz wurde erfolgreich fortgesetzt – wenn auch durch Corona mit geringerer Intensität – und ist auch für 2022 bereits durchgeplant.

Kurz vor Jahresende erschien dann auch ein sehr interessanter Artikel im Manager-Magazin, der die überragenden Führungsfähigkeiten hochrangiger Offiziere von Spezialkräften herausstellte und ein Bundeswehrgeneral wurde der Leiter des COVID-Krisenstabes. Das gab noch mal richtig „Marketing-Wasser“ auf unsere Mühlen. In der zivilen Wirtschaft wird Führung leider – aus Kostengründen – nicht mehr geschult. Die Auswirkungen sind desaströs (über 40% ihres Potenzials lassen Unternehmen so auf der Straße liegen) und wir stemmen uns mit unserem wachsenden Leistungsportfolio erfolgreich dagegen, denn unsere Welt wird gerade zunehmend unsicher. Jeder muss sich selbst und andere führen können – und das heißt „orientieren, entscheiden und vorangehen“ (Vizeadm. a. D. H. Lange). Unser wachsendes Leistungsportfolio zu „Ultimate Ownership“ wird die nächsten Geschäftsjahre sowie den Erfolg vieler Kunden maßgeblich beeinflussen

Das Jahr 2022 kann also kommen und es wird garantiert nicht minder interessant!

2020

Ein Jahr, wie es interessanter nicht hätte sein können. Unser Partner FranklinCovey Leadership Institute stand bereits zum Jahresanfang kurz vor der Pleite und wurde von der britischen Organisation übernommen. Diese kündigte nicht nur den meisten Mitarbeitenden in Deutschland, sondern aus heiterem Himmel auch unseren Partnervertrag – nach erfolgreichen fünf Jahren Partnerschaft – ohne jegliche Anwendung auch nur einer der 7 Habits. Stephen R. Covey und sein Vermächtnis werden wir dennoch weiter preisen.

Dann brach die Covid-19-Krise über die Welt herein. Mit unserer tatkräftigen Unterstützung schalteten die Universitäten, an denen wir lehren, auf Online-Unterrichte um. Hier konnten wir aus den Jahrzehnten Erfahrung schöpfen, die wir in Unterrichten und Videokonferenzen weltweit gesammelt haben, um für die Studierenden neue, interessante und motivierende Formate zu erstellen. Die ausnahmslos erteilten Bestnoten brachten uns erweiterte Lehraufträge.

Wir schlossen eine neue strategische Partnerschaft mit Ecosystemizer. Prof. Dr. Julian Kawohl, Lehrstuhl für strategisches Management, ist führend in der Konzeptionierung von Ökosystem Geschäftsmodellen. Aufgrund unserer Referenzen erhielten wir die exklusive Trainingspartnerschaft und starteten unverzüglich mit dem Seminargeschäft Ecosystemizer MasterClasses.

Mit dem weltgrößten IT-Distributor IngramMicro konzipierten und platzierten wir ein neues Partnerprogramm in der Schweiz. IT-Firmen werden damit in die Lage versetzt, profitables As-A-Service Business aufzubauen. Es umfasst die Bereiche Innovation, Transformation und Ökosysteme und setzt dort an, wo wir mit Microsoft und dem „Shiny Goals Programm“ 2018 aufgehört hatten. Die Teilnehmenden wurden von uns zudem über Monate auf dem Erfolgspfad gecoached und begleitet. Dann brach die zweite Corona-Welle über die Welt herein und unser Präzenzseminar-Geschäft kam bis zum Jahresende vollständig zum Erliegen. Das war die beste Zeit, neues Geschäft zu erdenken und anzuschieben.

2019

Wegen unseres herausragenden Engagements bei den Leadership-Ausbildungen im Microsoft Partnerkanal wird Fred Keßler die Ehre zuteil, das Vorwort zur deutschen Ausgabe des Millionsellers „The 7 Habits of Highly Effective People“ (Stephen R. Covey), zu schreiben.

Wir werden Fördermitglied bei der International Association of Microsoft Channel Partners (IAMCP) Deutschland und unterstützen fortan die Mitglieder des Vereins darin das Wissen, die Fähigkeiten und die Fertigkeiten in Menschen- und Unternehmensführung messbar zu steigern.
Ganz nebenbei feiern wir den 17.000sten Teilnehmenden an unseren Veranstaltungen / Seminaren. Seit 2003 haben wir nunmehr Projekte mit Menschen aus über 750 Unternehmen durchgeführt.
Unser Logo erfährt ein Upgrade. Es repräsentiert das neue Business Operating Model, bestehend aus Leadership (Startbutton im Zentrum) sowie das umgebende Kontinuum aus Innovate, Operate und Control.

2018

Zum Jahresanfang verlegen wir den Firmensitz nach Freiburg im Breisgau. Die Nähe zu Kunden, zur Fachhochschule Nordwestschweiz und zu Partnern macht diesen Schritt notwendig.
Unser Methodik-Stack „Leaders-Mission-Control“ wird mit zunehmender Dynamik ausgebaut. Drei neue Mission Controls werden gelauncht. Spätestens jetzt ist jedem intelligenten Betrachter klar, dass wir mit einem neuen End-To-End Business Operating Model am Markt sind.
Mission Control 4 Strategy Dynamics
Mission Control 4 Orientation Dynamics
Mission Control 4 Marketing Dynamics

Wir schulen diese Methodiken in 1-3 tägigen Seminaren. Mit unserem neuen Schweizer Spezialistenpartner für Business Intelligence und Business Analytics arbeiten wir am neuen digitalen Unternehmenskern.

2017

Unter dem Motto „Leaders-Mission-Control“ launchen wir unseren Methodik-Stack und geben Unternehmenslenkern sowie Prozessverantwortlichen die Instrumente, die sie zum Erfolg in sich schnell ändernden Märkten brauchen.
Mission Control 4 Transformation Dynamics
Mission Control 4 Innovation Dynamics
Mission Control 4 Sales Dynamics

Wir schulen diese Methodiken in 1-3 tägigen Seminaren. Mit ausgewählten internationalen IT-Partnern bauen wir sukzessive Cloud-Leistungsbündel, in denen Mindset, Skillset und Toolset eine Einheit bilden, die pro Benutzer/pro Benutzung gebucht werden können.

2016

InterSalesPro wird INNOVATIONLEADERS Academy & Business Consulting GmbH. Es ist wieder ein besonderer Meilenstein in unserer Firmengeschichte, denn die Aufnahme von „Die Wege zur Effektivität“ von Stephen R. Covey ins Portfolio, versetzt uns in die Lage unsere Kunden bei der Bildung und Ausprägung von Kultur, Vertrauen und Synergie massgeblich zu unterstützen.
Das Verhältnis zu unseren Kunden verändert sich dadurch wesentlich zum Vorteil. Wir feiern den 13.000sten Teilnehmenden an unseren Veranstaltungen.
„Leadership to Cash“ und „Growth through Differentiation“ sind die elaborierteren Aussagen zur Positionierung sowie die Value Proposition für unsere Kunden.

2015

Wir werden strategischer Partner von FranklinCovey – dem weltweit führenden Unternehmen für Leadership Methodik – für den gesamten Microsoft Partnerkanal in Deutschland, Österreich, Schweiz und Fürstentum Liechtenstein. Ab der Zertifizierung können wir nun unseren Kunden auch noch die nötigen Leadership Skills entwickeln helfen, um sich selber, ihre Mitarbeitenden und ihre Organisationen erfolgreicher zu machen.

2014

„Innovation As A Service” lautet die neue Vision des Unternehmens. „Innovate& Sell“ wird unser neuer Claim und Imperativ. Wir können nun beweisen, dass das Finden und Verkaufen neuer Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodell mit uns so einfach wie Brot backen ist. Wir feiern den 10.000sten Teilnehmer in unseren Seminaren.

2013

Zu unserem 10ten Geburtstag verleihen wir unserer erfolgreichen Transformation mit einer neuen Corporate Identity Ausdruck.

2012

Wir fügen neue Leistungsbündel unserem Portfolio hinzu. Als Ergebnis unserer wissenschaftlichn Tätigkeit an der Universität Münster erschaffen wir Management-Prozesse, akademisch fundiert und praktisch erprobt. Mit dieser Initiative machen wir einen weiteren grossen Schritt in unserer eigenen Transformation, hin zu einer high-end Beratungsfirma.

2011

InterSalesPro wird eine Business Consulting GmbH. Die Affiliate-Partnerschaft für  SolutionSelling® wird beendet. Wir treiben die Innovation der Vertriebs- und Vertriebsmanagement-Prozesse unaufhaltsam voran und bringen sie zu unseren Kunden. Als ein Meilenstein unserer Entwicklung zählt die Master Thesis von Fred Keßler, an der Universität Wismar.
„Enterprise Transformation Management – Entwicklung eines Konzepts zur Kundennutzenorientierung von IT-Unternehmen, B2B, als Weg zu langfristig
profitablem Wachstum“. Damit sind wir in der Lage unsere Kunden zur erfolgreichen Umsetzung ihrer Transformationsprozesse zu führen – und die lieben es! Wir feiern den 6.666en Teilnehmer in unseren Seminaren.

2010

Unterziehen wir unser Geschäftsmodell einer kritischen Analyse und beschliessen eine fundamentale Erneuerung. Wir zertifizieren uns in Business Process Management (BPM) und stellen unsere Prozesse mit Business Process Modeling Notation (BPMN 2.0) um. Auf einmal werden unsere Vertriebs- und Vertriebsmanagement-Prozesse für unsere Kunden noch einfacher modellierbar, designbar, implementierbar, automatisierbar und steuerbar.

2006

Fügen wir unserem Portfolio weitere wertschöpfende Leistungsbündel hinzu, die unsere Kunden vor und nach der Einführung bei der Verankerung der neuen Vertriebs- und Vertriebsmanagementprozesse unterstützen.

2005

Das Geschäftsmodell wird erfolgreich auch in Österreich und der in Schweiz etabliert.Wir feiern den 3.000sten Teilnehmer in unseren Seminaren.

2004

InterSalesPro wird Affiliate Partner für die Solution Selling® Vertriebsmethodik für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

2003

Am 01. August 2003 wird International Sales& Processes (InterSalesPro) von Fred Keßler gegründet. Er hat die Vision, Vertrieb und Vertriebs-Management als mess- und steuerbare, wertschöpfende Prozesse, B2B in Unternehmen der IT- und Maschinenbauindustrie einzuführen und zu verankern.

Und was er sich in den Kopf setzt, tritt in der Regel ein!